beheizbare socken

beheizbare socken

Im Winter kann es schnell kalt werden. Doch auch die ersten Herbsttage sind alles andere als sommerlich. Deswegen macht es Sinn sich und seinen Körper warmzuhalten. Möglichkeiten hierzu gibt es eine ganze Menge. Wie wäre es beispielsweise mit beheizbaren Jacken? Nicht weniger interessant sind beheizbare Socken, um die es heute gehen soll. Worauf genau geachtet werden muss und wo die Vorteile liegen, zeigt der folgende Abschnitt.

Was sind beheizbare Socken?

Beheizbare Socken sind in der Regel nichts anderes als gewöhnliche Socken, die sich von innen erwärmen lassen. Übrigens gibt es auch beheizte Skisocken. Doch wo genau liegen die Vorteile? Alle Pros einmal kurz in der Zusammenfassung:

-> leichter bedienbar als Heizsohlen
-> geeignet für Indoor und Outdoor
-> hohe Wärmedauer
-> können in der Waschmaschine gewaschen werden
-> Wärme lässt sich selbstständig regulieren
-> weiche Kombination

Zudem macht es Sinn beim Kauf die Augen offen zu halten. Ein wichtiges Kriterium stellt dabei die Wärmedauer dar. Wer beispielsweise länger Skifahren möchte, braucht entsprechend Akku. Wichtig sind auch Tragekomfort und die Möglichkeit das Ganze zu waschen. Mehrere Heizstufen ermöglichen die für dich beste Temperatur zu finden.

beheizbare socken

Fazit

Beheizbare Socken halten Füße warm und sind obendrein noch richtig. Je nach Akku und Modell können damit bis zu 16 Stunden Laufzeit erreicht werden. Dabei ist es egal, ob es ein kalter Wintertag oder die Anfangszeit des Herbstes ist. Jeder kann sie benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.